5 Tipps für Blogger | Erfolgreich & Professionell

5 Tipps für Blogger | Erfolgreich & Professionell

In Zeiten von Social Media Plattformen wie Instagram und Snapchat, habe ich das Gefühl, dass immer weniger Zeit und Mühe in Blogs gesteckt werden. Jeder will als Blogger Geld verdienen und erfolgreich sein, aber ein starker Instagram alleine macht noch keinen erfolgreichen Blog aus, von dem es sich leben lässt. Heute möchte ich euch gerne 5 einfache Tipps auf den Weg mitgeben, die ihr nutzen könnt um mehr aus euch und eurem Blog heraus zu holen. Wer eine persönliche Beratung zu seinem Blog mit detaillierter Analyse wünscht, der kann gerne einen Termin auf der Homepage von Blogger Beratung vereinbaren.

Tipps erfolgreich Bloggen
pic via gravityhome

5 Tipps

erfolgreich & professionell bloggen

Kommentare schreiben

Ich erinnere mich an die Zeiten, als ein Blogpost auf sarabow.de ca 200 Kommentare pro Post hatte. Mittlerweile schreibt so gut wie keiner mehr Kommentare auf anderen Blogs. Das ist zum einen natürlich schade für den Blogger, der kein Feedback zu seinen Beiträgen erhält und zum anderen auch unklug für Blogger, die selbst nicht auf anderen Blogs kommentieren. In dem ihr auf anderen Blogs Kommentare schreibt, könnt ihr nicht nur mit neuen Lesern für euren eigenen Blog rechnen, sondern bekommt dazu einen wertvollen Backlink auf dem anderen Blog. Natürlich sollt ihr andere Blogs nicht vollspamen. Kommentiert auf neuen Artikeln, die ihr interessant oder gut gemacht findet und schreibt den Kommentar so, wie ihr ihn euch selbst auf eurem Blog wünschen würdet. Je aktiver ihr auf anderen Blogs seid, desto mehr Kommentare werden auch auf eurem eigenen Blog gepostet werden und euer Ranking verbessert sich.

Bloglovin nutzen

Ich kann es nur immer und immer erwähnen, wie wichtig Bloglovin für Blogger ist. Mit Bloglovin könnt ihr nicht nur euren Lesern eine Möglichkeit bieten, immer auf dem neusten Stand zu sein, was eure Beiträge angeht, sondern zudem auch viele neue Leser erreichen. Ich selbst folge meinen Lieblingsblogs bereits seit Jahren über Bloglovin. Dort könnt ihr und eure Leser andere Posts auch abspeichern, einer Sammlung hinzufügen oder seid neustem sogar die Beiträge kommentieren. Wenn ihr Bloglovin richtig für euch nutzt, steigert es eure Klicks und Leserschaft enorm!

Pinterest

Unzählige Blogs sind alleine nur durch Pinterest groß geworden. Leider nutzen die wenigsten Blogger, die ich persönlich kenne, Pinterest aktiv um seinen Blog zu pushen. Um Pinterest richtig zu nutzen, solltet ihr nicht nur eure neusten Beiträge und Bilder pinnen, sondern selbst diverse Pinnwände erstellen, aktiv sein und sogar eigenen Content für Pinterest kreieren. Viele DIY Blogger erstellen zum Beispiel kleine Collage zu einem Tutorial und posten dies, verlinkt zu dem jeweiligen Blogeintrag, auf Pinterest. Lasst euch nicht nur selbst inspirieren sondern sorgt dafür, dass eure Beiträge auf Pinterest viral gehen und für viele neue Leser und Klicks sorgen. Erstellt euch auf Pinterest einen Business Account um eure Statistiken im Auge zu behalten und eure Community wachsen zu lassen. Wenn ihr erst einmal den Dreh raushabt, dann ist es wirklich kein großer Mehraufwand den ihr betreiben müsst – findet einfach eure Routine und integriert Pinterest in euren Arbeitsrythmus!

Mediakit

Wer seinen Blog professionell betreibt und auch von tollen Kooperationspartnern profitieren möchte, der sollte unbedingt ein hochwertiges Mediakit besitzen. Das Mediakit könnt ihr an PR Agenturen oder Firmen senden um diesen mehr Informationen zu euch, eurem Blog und euren Kooperationsmöglichkeiten zu geben. Wichtig ist es natürlich auch, seine Reichweite und Zielgruppe im Mediakit anzugeben. Ich selbst habe zB auch noch diverse TV und Presse Publikationen, sowie größere Kooperationspartner aus der Vergangenheit vermerkt. Wer sich unsicher ist, was alles in ein Mediakit gehört oder wie ein hochwertiges Mediakit aussehen soll, der kann uns gerne über Blogger Beratung kontaktieren und sich sogar von uns ein ein Mediakit erstellen lassen.  Derzeit im Angebot + 20% extra sparen mit dem Code SaraBow

Blog Layout

Egal wie schön eure Bilder oder wie gut geschrieben eure Texte sind – ein modernes & professionelles Layout ist das A & O. Wer wirklich alles aus seinem Blog rausholen, Umsatz und viele Klicks generieren möchte, der sollte auf jeden Fall über WordPress bloggen, eine eigene Domain (www.sarabow.de statt sarabow.wordpress.com oder sarabow.blogspot.com) und ein optimiertes Blog Layout haben. Modernes Layout deswegen, weil es ständig neue Funktionen und Trends gibt, die für euren Blog essenziell sind. Ein Blog Layout soll nicht nur hübsch aussehen, sondern auch im Hintergrund effektiv für euch arbeiten können. Ich selbst gestalte täglich für andere Blogger Layouts und berate sie dazu. Wusstet ihr, dass ihr mit dem richtigen Layout das doppelte – wenn nicht sogar dreifache – an Umsatz und Klicks generieren könnt? Wer eine Analyse zu seinem eigenen Blog (+ Layout) wünscht oder sich gerne von mir ein Layout erstellen lassen möchte, der sollte ebenfalls auf Blogger Beratung vorbeischauen! Vereinbart einen Telefontermin und wir sprechen unverbindlich ab, was ich euch zur Optimierung eures Blogs empfehlen würde. Mit dem Code SaraBow bekommt ihr 20% auf euren gesamten Warenkorb im März!

20% Rabatt

auf Blogger-Beratung.de mit dem Code SaraBow

Related Stories

6 Comments

  • 6 Monaten ago

    Hach, Pinterest… Sollte vielleicht mal wieder nach meiner Seite da schauen. Aber seit ich Instagram hab, hänge ich ziemlich fest in der Welt der kleinen bunten Bilder. Hm. Als Teilzeitbloggerin gar nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Danke für den kleinen Tritt!

    • Sara Bow
      6 Monaten ago

      Immer wieder gerne :D Ich pinne zum Beispiel super gerne abends im Bett vor dem Schlafen gehen und habe es mir angewöhnt, immer bei einem neuen Blogartikel einen Post hochzuladen :D Wenn man es einmal eingebunden hat dann geht das ganz easy :P

      X

      • 6 Monaten ago

        Das mit dem Einbinden muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Ich hab Instagram mit meiner Facebookseite verbunden und als Kacheln auf dem Blog, und ab und zu wird ein Instagrampost zu einem Blogpost ausgebaut. Mehr schaffe ich zur Zeit nicht, aber es tut sich zumindest ein bisschen was. Irgendwann muss ich zu WordPress umziehen denke ich. Liebe Grüße :*

  • 6 Monaten ago

    Pinterest ist wie so eine Plattform für sich. Ich bin da gerne unterwegs und pinne andere Beiträge, aber meine eigenen poste ich da iwie so gut wie gar nicht :D

  • 6 Monaten ago

    Danke dir Sara, das sind wirklich richtig tolle Tipps.
    Und ich finde auch das Kommentieren einfach das Wichtigste ist.
    Wünsche Dir einen tollen Freitag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • 6 Monaten ago

    Ich habe dir via Blogger Bertaung mal eine Mail zukommen lassen :)

    Liebste Grüße,
    Jenny

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published