Pigmentflecken vorbeugen mit Eucerin

Heute möchte ich euch nicht nur erklären, wie ihr ganz einfach Pigmentflecken und andere Schäden der Haut vorbeugen könnt, sondern euch auch passende Pflegeprodukte der Marke Eucerin vorstellen. Ich selbst bin immer wieder erstaunt, wie gering die Anzahl meiner Freunde ist, die ihre Haut wirklich vorbeugend vor Pigmentflecken oder Sonnenstrahlen schützen. Jeder will Jung aussehen und Falten vorbeugen, aber wenn es um Sonnenschutz geht, langt ja auch ein SPF15. Das ist leider nicht korrekt. Natürlich gehöre ich zu dem Hauttyp, der schnell einen Sonnenbrand bekommt und eine eher empfindlichere Haut hat, aber nur weil eure Haut nicht nach einer Stunde Sonnenbaden errötet, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht geschädigt und belastet wird!

Anzeige

Tipps gegen Pigmentflecken

Was sind Pigmentflecken?

Pigmentflecken sind flache, hellbraune bis schwarze Flecken in verschiedener Form und Größe. Zu ihnen gehören unter anderem auch Altersflecken und Sommersprossen. Hyperpigmentierung entsteht auf der Haut durch eine Überproduktion von Melanin. Dies ist ein Pigment, welches eurem Haar, der Haut und euren Augen die Farbe verleiht. Natürlich gibt es verschiedene Faktoren, die eine Überproduktion von Melanin fördern. Die wichtigsten sind Sonnenlicht, genetische Disposition, hormonelle Einflüsse, Alterungsprozesse sowie Verletzungen oder Entzündungen der Haut. Ursache Nummer eins für die Entstehung von Pigmentflecken sind allerdings UV-Strahlen. Deshalb entstehen diese meistens auch an den Stellen der Haut, die der Sonne am häufigsten ausgesetzt sind.

Was tun gegen Pigmentflecken?

Wir alle wollen einen strahlenden und vor allem gleichmäßigen Teint. Für ein schöneres Hautbild und den Kampf gegen Hautverfärbungen, langt es leider nicht, nur im Sommer zum UV-Schutz zu greifen. Die Haut sollte bestenfalls das ganze Jahr über vor den schädlichen Strahlungen geschützt werden, damit die Hyperpigmentierung vorgebeugt und reduziert werden kann! Natürlich kann man sich chemischen Peelings oder aufwendigen Laserbehandlungen unterziehen. Diese sind aber meist sehr kostspielig und werden meistens erst Angewandt, wenn es schon zu spät ist und der große Schaden da ist.

Einfacher geht es mit der richtigen Hautpflege und Sonnenschutz. Wer von euch schon einmal in Japan oder Korea war, wird verblüfft sein, dass 90% der dekorativen und pflegenden Kosmetik, UV-Schutz enthalten. Die Asiatinnen wissen, wie wichtig die richtige Pflege ist um einen makellosen Teint zu erzielen und möglichst lange Jung und frisch auszusehen. Ein wichtiger Inhaltsstoff gegen Hyperpigmentierung ist der hochverträgliche Inhaltsstoff B. Resorcinol in der EVEN BRIGHTER Serie von Eucerin, welcher nachweislich Pigmentflecken reduziert.

Während ihr tagsüber bei der direkten Sonneneinstrahlung eure Haut schützt, solltet ihr Nachts zu einer entsprechenden Pflege greifen, die den Regenerationsprozess stimuliert.

was tun gegen pigmentflecken

Pflegeroutine für einen ebenmäßigen Teint mit Eucerin

Tagespflege:

Um das Gesicht vor vorzeitiger Hautalterung durch Sonnenstrahlung und Hyperpigmentierung zu schützen, solltet ihr immer einen Sonnenschutz tragen, sobald ihr nach draußen geht. Der angegebene LSF Zahlenwert gibt an, wie lange eure Haut vor schädlichen Strahlungen geschützt ist. Es wird in 6 Hauttypen unterteilt. Hier könnt ihr online Schnelltests durchführen oder in der Apotheke und bei eurem Hauttarzt nachfragen, solltet ihr euch nicht sicher sein welcher Typ auf euch zutrifft. Ich zB gehöre zum Typ 3 und meine Eigenschutzzeit der Haut beträgt ca 20-30min. Wenn Du zum Beispiel Hauttyp I bist, dann beträgt die Eigenschutzzeit deiner Haut rund 10 Minuten. Bei einer Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 15 hieße das also: 10 Minuten x 15 (LSF) = 150 Minuten. Rein rechnerisch ist dein Hauttyp demnach 150 Minuten oder zweieinhalb Stunden vor einem Sonnenbrand geschützt. Achtet beim Kauf eines Sonnenschutzes, dass dieser nicht nur gegen UVB, sondern auch gegen UVA Strahlungen schützt. Außerdem gilt bei Sonnenpflege, dass ihr die richtige Menge an Creme verwendet um den Schutz zu bekommen, den der Hersteller gewährleistet. Weitere Infos findet ihr zB auf der Homepage von Eucerin.

Ich selbst greife seit Jahren ausschließlich zu Produkten mit LSF 50 um einfach auf der sicheren Seite zu sein. Für das Gesicht verwende ich zurzeit das angenehme SUN FLUID von Eucerin, welches wirklich schnell in die Haut einzieht und auch keinen klebrigen Film im Gesicht hinterlässt.

Nachpflege:

Wie ich euch bereits vorher erklärt habe, ist es wichtig, den Regenerationsprozess der Haut Nachts zu stimulieren um das Hautbild zu verbessern. Hier hat Eucerin die neue EVEN BRIGHTER Nachtpflege auf den Markt gebracht, welche nachweislich Pigmentflecken sichtbar mildert und der Haut ein strahlenderes und ebenmäßigeres Aussehen verleiht. Die Nachtpflege enthält den hochwirksamen und hautverträglichen Wirkstoff B-Resorcinol, der bereits im Ursprung auf die Melaninproduktion einwirkt. Enthaltene Glycyrrhetinsäure unterstützt zudem die hauteigene Reparatur UV-bedingter Zellschäden. Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen, sowie Wissenschaftlichen Tests, findet ihr auf der Homepage von Eucerin.

Die Nachtpflege zieht auf meiner Haut ebenfalls sehr schnell ein und meine Haut wirkt morgens frisch und erholt. Ich werde das Produkt weiter für euch testen und nach einem Monat über die ersten Ergebnisse berichten!

Für ein besseres Ergebnis, könnt ihr neben der Tagespflege noch das intensive EVEN BRIGHTER Serum-Konzentrat von Eucerin verewenden. Dies wird täglich unter der EVEN BRIGHTER Tages- oder Nachtpflege aufgetragen.

Ich hoffe der Beitrag war Informativ für euch und ich konnte euch nicht nur tolle Produkte empfehlen, sondern euch auch etwas mehr zum Thema Pigmentflecken und Sonnenschutz erklären! Ich freue mich über euer Feedback!

 

Related Stories

2 Comments

  • 2 Wochen ago

    Hey,
    ganz früher hat man ja Zitrone auf die Flecken massiert :).
    Liebe Grüße!

  • 2 Wochen ago

    sehr informativer Beitrag! Ich kenne diese Firma ja schon und benutze öfters Handcreme davon.
    Mir war selbst nicht bewusst, dass es 6 verschiedene Hauttypen dabei sind und man da verschiedene Cremes benutzen sollte. Werde jetzt des Öfteren darauf achten!

    Danke!

    xoxo Vera

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published