<strong>Secrets</strong> – <em>Wen Emma hasste</em>

Schon bevor ich die drei mega sympathischen Autorinnen hinter der neuen „Secrets“-Reihe aus dem Oetinger34 Verlag kennenlernen durfte, war mir klar, dass ich diese Reihe unbedingt lesen muss! Alleine schon die Cover haben mich mega angesprochen und der Klappentext hat mich etwas an die TV Serie „Pretty Little Liars“ erinnert.

[blockquote author=“zu Amazon“ ]Secrets – Wen Emma hasste[/blockquote]

Bei „Secrets“ handelt es sich um eine Trilogie, die von drei verschiedenen Autorinnen geschrieben wurde. Jeder Band erzählt die Perspektive einer Protagonistin und wird jeweils von einer Autorin geschrieben. Meiner Meinung nach ist dies eine super Idee, da jede Protagonistin, logischerweise, einen anderen Charakter hat und dies durch eine andere Erzählweise bzw verschiedene Autoren, ganz anders zur Geltung gebracht werden kann. Hier muss ich, wie auch bereits bei der „Even Closer“- Reihe, den Oetinger34 Verlag für seine originellen Konzepte und Ideen loben!

Emma, Kassy und Marie sind allerbeste Freundinnen.
Aber Marie hat ein Geheimnis. Emma lügt. Kassy hat einen gefährlichen Feind.
Bald sind Sommerferien. Danach geht Marie für ein Jahr nach Australien.
Vorher wird es eine rauschende Abschiedsparty geben.
Doch eine der drei wird die Nacht nicht überleben.

Band 1 „Wen Emma hasste“ wurde von der lieben Daniela Pusch geschrieben, die ich bereits schon privat kennenlernen durfte und durch ihre sympathische Art sofort in mein Herz geschlossen habe =) Sie erzählt uns die Geschichte aus der Sicht von Emma.

Emma ist in der dreier Clique die ruhigere der drei und fühlt sich immer etwas benachteiligt. Sie und Marie kennen sich seit Ewigkeiten und sind beste Freundinnen. Allerdings hat sie das Gefühl diesen Platz mit Kassy teilen zu müssen, die seit kurzem ebenfalls mit den beiden Mädels befreundet ist. Marie plant nach den Sommerferien für ein Jahr nach Australien zu gehen. Daher beschließen die Mädels eine Abschiedsfeier zu veranstalten und alle, die sie kennen, dazu einzuladen. Die Party gerät allerdings total aus den Fugen als auf einmal eine von den drei stirbt.

Ich habe Band 1 „Wen Emma hasste“ in einem Rutsch durchgelesen. Daniela hat wirklich einen wundervollen Schreibstil der sich total flüssig lesen lässt. Die Geschichte ist außerdem auch total spannend, so das man als Leser unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht und was genau in der Nacht der Party vorgefallen ist.

Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen. Band zwei habe ich ebenfalls schon gelesen und ich kann es kaum abwarten, endlich den dritten Band in meinen Händen halten zu dürfen, um zu wissen, wie es weitergeht mit Kassy, Emma und Marie. Eine absolute Leseempfehlung von mir!

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published